AGB

1. Geltungsbereich
Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) bilden die Grundlage für sämtliche Einkäufe über den Online-Shop der Möbel Ulrich AG, Sursee (CHE-313.211.625 nachfolgend Verkäufer genannt) Mit dem Abschluss einer Bestellung anerkennen Sie (nachfolgend Käufer genannt) diese AGB.

Den nachfolgenden Bestimmungen entgegenstehende oder abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen finden keine Anwendung.

Einfachheitshalber wird in diesen AGB auf die weiblichen Formen wie z.B. „Käuferin“ etc. verzichtet und stattdessen „Käufer“, etc. als Oberbegriff verwenden.

2.Vertragsabschluss
Der Kaufvertrag kommt mit Zustellung der Auftragsbestätigung (manuelle E-Mail) durch die Möbel Ulrich AG zustande. Diese gilt als rechtsverbindlich zugegangen, wenn sie an die vom Käufer angegebene Email-Adresse versandt wurde.

Die Warenpräsentation im Online-Shop der Möbel Ulrich AG stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar, sondern ist als eine Aufforderung zur Bestellung zu verstehen. Mit der Bestellung der Ware erklärt der Käufer verbindlich, die im Warenkorb aufgelistete Ware erwerben zu wollen. Die Möbel Ulrich AG ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, das in der Bestellung liegende Vertragsangebot innerhalb von zwei Wochen nach Eingang anzunehmen.

Der Vertrag kommt nur über diejenigen Artikel zustande, die in der Auftragsbestätigung der Möbel Ulrich AG ausdrücklich aufgeführt sind. Daraus ergibt sich auch abschliessend der Leistungsumfang.

3. Preise
Die im Online-Shop genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und werden in Schweizer Franken (CHF) angegeben und verrechnet.

Auf den Abbildungen zu sehendes Zubehör, Dekorationen, Elektrische Geräte wie z.B. Fernseher, Beleuchtungen, Kissen, Matratzen, Lattenroste, Nachttische, Duvets, Bettwäsche usw. sind, wenn nicht ausdrücklich erwähnt, nicht in den Angeboten enthalten. Alle angegebenen Masse sind ca. Masse. Die Fotos können auf Grund der Höhe der Auflösung, Lichteinfall, Bildschirmeinstellungen etc. Farb- und Strukturabweichungen unterschiedlich zum effektiven Produkt aufweisen. Diese Unterschiede berechtigen zu keinerlei Reklamation. Betreffend Deklaration von Massivholzware verweisen wir Sie auf die unter den weiteren Informationen aufgeführten Angaben. Die botanischen Namen finden sie unter https://www.konsum.admin.ch/holzdeklaration/suche/index.html?lang=de

Wählt der Käufer den Full-Service-Preis versteht sich die Preisangabe inkl. Lieferung und Montage durch unser Fachpersonal (unter Vorbehalt der nachfolgend genannten Lieferbedingungen). Wird vom Käufer der Abhol-Preis gewählt, ist dieser Verpflichtet, die Ware, zu den in diesen AGB genannten Abholbedingungen, nach Eingang bei der Möbel Ulrich AG innert 14 Tagen abzuholen.

4. Zahlungsbedingungen
Die Kaufpreiszahlung erfolgt per Vorauskasse. Der Kaufpreis ist 10 Tage nach Zustellung der Auftragsbestätigung fällig.

Bei Zahlungsverzug wird auf den verfallenen Beträgen ein Verzugszins von 5% geschuldet.

5.Lieferbedingungen
Wählt der Käufer die Option Lieferung und Montage gilt folgendes: Die Transportkosten zum Bestimmungsort und die Aufwendungen für die Montage gehen unter Vorbehalt der nachfolgenden Bestimmungen zu Lasten der Möbel Ulrich AG.

Werden zur Lieferung zusätzliche Hilfs- oder Verkehrsmittel benötigt wie z.B. Möbellift, so sind diese Zusatzkosen vom Käufer zu bezahlen. Bei Lieferungen über notwendige Seilbahnen usw. verstehen sich die Preise für die Lieferung zur nächst gelegenen Talbahnstation. Der Bestimmungsort der Ware muss mit einen 3.5 T LKW anfahrbar sein.

Die Lieferung erfolgt ausschiesslich innerhalb der Schweiz und ohne Zusatzkosten nur in einem Radius von 40 Kilometern zur Möbel Ulrich AG in 6210 Sursee. Sollte der Bestimmungsort der Ware sich ausserhalb dieser kostenlosen Lieferungszone befinden, wird der Käufer über die anfallenden Zusatzkosten für die Lieferung informiert.

6. Abholbedingungen
Die bestellte Ware ist innerhalb von 14 Tagen nach Ankündigung des Wareneingangs bei der Möbel Ulrich AG in Sursee abzuholen.

Der Käufer ist verpflichtet, die Ware auf deren Vollständigkeit und einwandfreien Zustand hin zu überprüfen. Allfällige Mängelrügen sind vor der Abholung anzubringen, d.h. vor der Demontage bzw. dem Verlad der Ware. Mängelrügen, die nach diesem Zeitpunkt angebracht werden, können nicht mehr berücksichtigt werden.

Der Käufer übernimmt die Ware in dem online angegebenen Zustand (verpackt, unverpackt, montiert oder demontiert) Kontrolle, Verlad und Transport ist zu 100% Sache des Käufers. Polstermaterial wie Decken usw. für unverpackte Ware ist vom Käufer mitzubringen.

7. Lieferung von Waren mit Abholpreis
Im Online-Shop angebotene Waren, bei denen nur ein Abholpreis angegeben wird, sind Grundsätzlich bei der Möbel Ulrich AG in Sursee abzuholen. Auf Anfrage kann Kleinmaterial gegen Aufpreis per Post versandt werden. Möbel und grössere Ware kann gegen Aufpreis ebenfalls geliefert und auf Wunsch durch das Fachpersonal der Möbel Ulrich AG montiert werden. Der Verkäufer behält sich aber in beiden Fällen das Recht vor, den Versand bzw. die Lieferung mit oder ohne Montage der bestellten Ware abzulehnen und auf eine Abholung durch den Käufer vor Ort zu bestehen.

8. Lieferfristen
Liefertermine werden bestmöglichst eingehalten. Die online angegebenen Lieferfristen sind zirka Angaben und nicht verbindlich. Dies gilt auch für die auf der Auftragsbestätigung angegebenen Liefertermine. Preisreduktionen infolge Lieferverzögerung können nicht akzeptiert werden.

9. Gewährleistung
Die Möbel Ulrich AG gewährt dem Käufer während 2 Jahren seit Lieferung der Kaufsache Garantie. Die Gewährleistung erstreckt sich auf die Konstruktion, das Material und die Verarbeitung bei normaler, sachgemässer Benutzung. Währen der Garantiezeit besteht Anspruch auf die Behebung allfälliger Mängel. Diese Garantiezeit gilt nicht für Waren, welche zu reduzierten Preisen direkt ab unserer Ausstellung verkauft werden.

Außerhalb der Garantiezeit von 2 Jahren werden Arbeits- und Fahrzeiten sowie das entsprechende Material für Service- und Reparaturarbeiten separat verrechnet.

Keine Garantie wird geleistet für Abweichungen vom Farbton und Holzstruktur des besichtigten bzw. online abgebildeten Modells oder bei Nachkauf zum bereits vorhandenen Möbelstück. Die Erweichung des Polstermaterials innerhalb der handelsüblichen Toleranzgrenzen und Gebrauchsfaltenbildung bei Polstermöbeln stellen kein Reklamationsgrund dar. Ebenfalls keine Garantie wird geleistet bei Abnützung oder unsachgemässer Behandlung des Kaufgegenstands und Bruch von Glas, Spiegel, Granit, Marmor und ähnlicher Materialien. Naturbedingte Einschlüsse bei Holz, Naturstein und Leder sind kein Reklamationsgrund. Die Gewährleistung erlischt ebenfalls, wenn der Käufer die Ware ohne schriftliche Zustimmung des Verkäufers, unsachgemäße Änderungen oder Reparaturen vornimmt.

Der Mangel ist dem Verkäufer innert 10 Tagen nach Ablieferung anzuzeigen oder schriftlich zu rügen.

Der Verkäufer ist verpflichtet, den Mangel innert 3 Monaten seit der rechtlich erfolgten Mängelrüge, auf eigene Kosten, nach seiner Wahl durch Ausbesserung oder Ersatz des mangelhaften Teils oder des ganzen Stückes zu beheben.

10. Zustand und Besichtigung von Ausstellungsware
Die Objekte werden in dem Zustand verkauft, in dem sie sich im Augenblick des Kaufs befinden. Die Beschreibungen der Objekte erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen von Möbel Ulrich AG. Sie stellen jedoch keine zugesicherten Eigenschaften dar. Für weitere, detaillierte Informationen über den Zustand ist der Käufer zuständig. Eine Besichtigung der Ausstellungsware hat während der normalen Öffnungszeiten stattzufinden . Für zusätzliche mündliche oder schriftliche Angaben eines Mitarbeiters der Möbel Ulrich AG wird nicht gehaftet. Sämtliche Rechts- und Sachgewährleistungsansprüche bezüglich der von Möbel Ulrich AG angebotenen Ausstellungsware werden soweit zulässig wegbedungen.

11. Eigentumsvorbehalt
Die Kaufgegenstände gehen erst nach Bezahlung des ganzen Kaufpreises samt Zinsen und Kosten in das Eigentum des Käufers über.

12. Rückgaberecht
Beim Kauf eines Artikels besteht kein Rückgaberecht. Bestellungen können nicht annulliert werden.

13.Haftung
Jeder Käufer kauft in eigenem Namen und auf eigene Rechnung, d.h. er ist persönlich haftbar und kann nicht geltend machen, auf Rechnung Dritter gekauft zu haben.

14.Vertragsauflösung
Für den Fall, dass der Käufer die Annahme der Kaufsache verweigert oder den Kaufvertrag anderweitig nicht bzw. nicht vollständig erfüllt, hat der Verkäufer, vorbehaltlich des Nachweises eines weiteren Schadens, Anspruch auf Bezahlung einer Konventionalstrafe von 50% des vereinbarten Kaufpreises.

15. Einseitige Änderungen der Geschäftsbedingungen
Die Möbel Ulrich AG behält sich vor, jederzeit Änderungen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen einseitig vorzunehmen. Möbel Ulrich AG ist nicht verpflichtet die Benutzer / Käufer über Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu informieren.

16. Verwendungszweck der angegebenen Daten
Die vom Käufer bei einer Registrierung angegebenen Daten unterstehen dem Schweizerischen Datenschutz Gesetz (DSG) und werden nicht veröffentlicht. Daten wie Name, Vorname, Adresse, Wohnort, Geburtsdatum, etc. dürfen jedoch von der Möbel Ulrich AG für eigene Werbezwecke genutzt werden. Die Möbel Ulrich AG ist berechtigt, die Daten für den Versand von Prospekten, Flyern, Mailings, E-Mails, Einladungen und/oder anderen Kommunikationsmassnahmen zu nutzen.

17. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Auf sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen dem Käufer und Möbel Ulrich AG sowie für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag gilt ausschliesslich schweizerisches Recht. Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Sursee. Möbel Ulrich AG hat zudem das Recht, Käufer an jedem anderen zuständigen Gericht zu belangen.

Mit dem Abschluss der Bestellung über die Webseite der Möbel Ulrich AG bestätigt der Käufer, dass sämtliche von ihm gemachten Angaben zutreffend sind, und er die vorliegenden „Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Kauf von Waren über den Online-Shop der Möbel Ulrich AG“ gelesen, verstanden und als unabdingbarer Vertragsbestandteil zwischen ihm und Möbel Ulrich AG akzeptiert.

18. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise nichtig und/oder unwirksam sein, bleibt die Gültigkeit und/oder Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Die ungültigen und/oder unwirksamen Bestimmungen werden durch solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der ungültigen und/oder unwirksamen Bestimmungen in rechtwirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Das Gleiche gilt bei eventuellen Lücken der Regelung.